Während oder nach der Ausbildung ins Ausland

Ins Ausland – aber wann, wo und wie?
Wie lebt und arbeitet es sich als Mechatroniker in Spanien? Was erlebt eine Bäckerin in England? Was kann man für den Naturschutz in Südafrika tun? Finde es selbst heraus und mach dein Leben und deinen Beruf bunter. Sei kein Couch Potato, sondern nutze die Chance, die später mit einem festem Job und Familie nicht so leicht wieder kommt.
Ob als Azubi oder nach deiner Ausbildung: wir geben dir einen Überblick über weltweite berufliche Auslandsaufenthalte! Gerade wenn der weitere Weg im Leben noch nicht feststeht, bieten sich zur Vorbereitung auf den Berufsalltag Auslandsaufenthalte an. Denn sie bieten spannende Erfahrungen mit fachlichen Einblicken und helfen auch bei der weiteren Berufsorientierung. Verschiedene Förderprogramme können die Kosten in einem überschaubaren Rahmen halten. Es gibt eine Fülle von Möglichkeiten, den späteren Berufsweg international zu gestalten. Damit du dich im Dschungel der Möglichkeiten nicht verirrst und den für dich passenden Weg findest, sagen wir dir, wie und was geht.

Ulrike Beck, Mobilitätsberaterin bei „Berufsbildung ohne Grenzen“, Handwerkskammer Schwaben