Als Au-pair ins Ausland? Aber sicher!

Au-pair heißt „auf Gegenseitigkeit“ und ist das Kulturaustauschprogramm, das sich am längsten bewährt hat. Junge Menschen leben in der Regel für ein Jahr in einer Gastfamilie, helfen bei Kinderbetreuung und Hausarbeit und bekommen dafür ein Taschengeld, freie Unterkunft und Verpflegung und die Möglichkeit, eine Fremdsprache besser zu lernen.
Für wen eignet sich dieses Programm? Worauf ist bei der Vermittlung und der Vorbereitung für den Auslandsaufenthalt besonders zu achten? Wo liegen die Chancen und wo die Risiken? Diese und andere Fragen werden bei diesem Vortrag beantwortet. 

Esther Peylo, ehemaliges Vorstandsmitglied der Gütegemeinschaft Au-pair e.V. und Geschäftsführerin des Vereins für Internationale Jugendarbeit Bundesverein e.V.